Warum Ihr Unternehmen in lokales SEO investieren sollte und wie Sie lokal gut ranken

Die lokale Suche ist ein wichtiger Bestandteil jeder SEO-Strategie, die auf Kunden in einer bestimmten Region abzielt. Ziel von lokalem SEO ist es also das Ranking und die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens in den lokalen Suchergebnissen zu verbessern.

Dieses kurze Beispiel beschreibt es doch eigentlich ganz gut.

Lokales SEO ist wichtig für alle Unternehmen, die in der näheren Umgebung gesucht werden. Damit ist lokales SEO für Physiotherapie Praxen über Ärzte bis hin zu Copy Shops und B2B Unternehmen wichtig.

Warum braucht Ihr Unternehmen lokales SEO?

Am einfachsten zu erklären ist lokales SEO anhand eines einfachen Beispiels:

Sie kennen es bestimmt: Sie sind gerade unterwegs und haben Hunger. Was machen Sie? Richtig, Sie öffnen Google oder Google Maps und suchen Restaurants in Ihrer Nähe. Nur nehmen Sie jetzt nicht das erst Beste.

Nein, sie gucken sich die ersten 4-8 Ergebnisse in der näheren Umgebung an. Voraussetzung: das Restaurant hat laut angegebenen Öffnungszeiten offen.

Dazu durchforsten Sie natürlich die Reviews von anderen Google Nutzern und die Fotos, die für das jeweilige Restaurant hochgeladen worden sind und vielleicht auch noch die Beschreibung des Unternehmens – handelt es sich bei dem Restaurant um ein vegetarisches Restaurant oder ein Burger Laden? Nachdem Sie sich also einen groben Überblick gemacht haben, geht es jetzt an den Vergleich der Speisekarte und/ oder der Preise.

Interessante Fakten über lokales SEO

Wer profitiert von Local SEO und warum?

Alle Arten von Unternehmen, die regionale Kunden bedienen, können von lokaler Suchmaschinenoptimierung profitieren.

Dazu gehören Händler, Dienstleistungsunternehmen, Restaurants und Hotels, Krankenhäuser, Banken, Bauunternehmen, Anwälte und viele mehr. Einige weitere Beispiele, die von lokalem SEO profitieren

  • Bars und Restaurants.
  • Lokale Bauunternehmer.
  • Anbieter medizinischer Dienstleistungen.
  • Läden und Boutiquen.
  • Regierungsbehörden.
  • Lokale Non-Profit-Organisationen.
  • Kaffeehäuser.
  • Lokale Berater.
  • Lokale Marketing-Agenturen.
  • Autohändler.
  • Hochschulen und Universitäten.
  • Jedes andere Unternehmen, das gefunden werden möchte!

Beispiele wie Unternehmen von lokalem SEO profitieren können

Anwälte und Anwaltskanzleien

Ein Vorteil von lokalem SEO für Kunden ist es, dass Sie über den Googly my Business Eintrag der lokalen Suchergebnisse direkt das Unternehmen per Anrufs Schaltfläche anrufen können.

Wenn also ein potentieller Klient nach Anwälten sucht, sieht er gezielte Ergebnisse für seinen Standort. Wenn lokales SEO richtig gemacht wird, bringt es den Anwalt an die Spitze.

Der Grund, warum dies ein so großer Vorteil ist, ist, dass jeder, der einen akutes Problem hat, am Telefon versuchen wird, Anwälte zu finden, die kostenlose Beratungen anbieten.

Dieser Weg bietet eine Möglichkeit, mit diesen Verbrauchern genau dann in Kontakt zu treten, wenn sie einen Anwalt brauchen.

Ärzte und Physiotherapeuten

 Wenn jemand nach einem Arzt sucht, sucht er oft nach einem Arzt oder Physiotherapeuten in der Nähe.

Denn meistens wollen die Menschen keinen weiten Weg auf sich nehmen, um zu einem Arzt zu kommen. Sie wollen einen Arzt oder Physiotherapeuten in ihrer Nähe, der sie regelmäßig behandeln kann.

Wenn Sie den Screenshot angucken, sehen Sie, dass lokale Suchergebnisse mehrere Vorteile haben:

  • Der Name des Arztes wird im Vordergrund angezeigt mit einem sofortigen Link zur Wegbeschreibung, der eine Kartenanwendung auf dem Telefon des Nutzers aufruft
  • Wenn es um Ärzte geht, rufen die Leute lieber an, um einen Termin zu vereinbaren, und sie suchen wahrscheinlich nach einer einfachen Möglichkeit, eine Wegbeschreibung zu den Arztpraxen zu finden

Maschinenbauunternehmen

Wenn jemand eine Maschine kaufen will, geht er dann direkt in ein Geschäft?

Nein, in der Regel wird Google genutzt, um nach Maschinenbauunternehmen in der Nähe zu suchen.

Die Google-Suchergebnisse bieten eine einfache Möglichkeit, ein Maschinenbauunternehmen direkt anzurufen, Bewertungen zu lesen und bei Bedarf auf lokale Maschinenbauhersteller zuzugreifen.

Wer profitiert nicht von lokaler SEO

Auch wenn lokales SEO wirklich viele Vorteile mit sich bringt, so sind leider einige Unternehmen dazu nicht geeignet. Unternehmen wie E-Commerce-Shops, Online-Verkäufer jeder Art sind bspw. nicht geeignet für lokales SEO.

Vorteile von lokalem SEO auf einen Blick

  • Erhöhter Traffic
  • Mehr relevanter Traffic
  • Geringere Marketingkosten auf lange Sicht
  • Höhere Autorität der Website
  • Mehr Kundenrezensionen
  • Gesteigerte Markenbekanntheit und mehr Vertrauen
  • Mehr lokalisierte Backlinks
  • Verbesserte soziale Signale
  • Bessere Website-Erfahrung für Nutzer

In Umkehrschluss bedeutet das für Sie: Egal ob Sie eine Arztpraxis am Hochrhein oder ein Maschinenbau Unternehmen im Schwarzwald haben – potenzielle Kunden werden online nach Ihnen suchen und Sie anhand von Einträgen wie Google My Business mit anderen Unternehmen vergleichen und bewerten. Denn die Meinung von unabhängigen Dritten zählt bekanntlich mehr als die Meinung des Unternehmens.

Daher gelten insbesondere Bewertungen von zufriedenen Kunden, als wichtiges Kriterium (dazu aber später mehr).

Google Bewertungen helfen jedoch nicht nur Kunden, online zu überzeugen, sie helfen Ihnen ebenso bei der Steigerung Ihrer Sichtbarkeit.

Daher sollten Sie besser früher als später anfangen, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Jeden Tag suchen Menschen nach Produkten und Dienstleistungen in Ihrer näheren Umgebung – präsentieren Sie sich also dort, wo die Personen nach Ihnen suchen! Die Zeiten, in denen ein Vertriebler alleinigen Anteil an der Abschlussquote hatte, sind vorbei. Holen sie den hybriden Kunden ab.

Wichtige Lokal SEO-Begriffe

  • Local Pack
  • Map Pack

Lokales SEO Schwarzwaldwald

Unterschied zwischen SEO und lokales SEO

Organisches SEO

Organisches SEO beschreibt Tätigkeiten, die die Platzierung Ihrer Webseite in der organischen Suche verbessern.

Lokales SEO

Lokales SEO beschreibt Aktivitäten, die darauf ausgerichtet sind, Ihr Ranking und Sichtbarkeit wie dem Map Pack/ Local Pack zu erhöhen. Das bedeutet, dass Ihr Unternehmenseintrag besser platziert wird und Sie bei einer größeren Anzahl relevanter Suchanfragen erscheinen. Das bedeutet, immer wenn Google erkennt, dass ihre Suchanfrage lokaler Natur ist, wird Google die Map Pack Ergebnisse ausstrahlen. Unter dem Map Pack befinden sich die organischen Suchergebnisse.

Eine gute Platzierung Ihrer Webseite in den organischen Suchergebnissen kann sich natürlich auch positiv auf Ihre Platzierung im Lokal Pack auswirken. Obwohl beide SEO-Themen miteinander verbunden sind, so erfordern beide doch unterschiedliche Strategien.

Regionales Google Ranking mittels Google My Business verbessern – so geht es

Google hält seine Algorithmen für die Platzierung in der organischen Suche streng geheim, ist aber sehr viel offener, was die Platzierung in den lokalen Ergebnissen angeht. Daher finden Sie nachfolgend ein paar Punkte, von denen Google selbst sagt, dass Sie wichtig für lokales SEO sind.

Google My Business: In 6 Schritten zu mehr Sichtbarkeit für Ihr Unternehmen

  1. Lückenlose Daten eingeben

Wichtig: Achten Sie darauf, dass all Ihre Informationen bei Änderungen in Ihrem Unternehmen entsprechend aktualisiert werden. Informationen sollten mindestens folgende Angaben enthalten: Adresse, Telefonnummer, Kategorie, Attribute

  1. Ihre Standorte bestätigen

Bestätigte Standorte werden mit größerer Wahrscheinlichkeit in den lokalen Suchergebnissen von Google wie Maps und der Suche angezeigt werden.

  1. Öffnungszeiten immer aktuell halten

Geben Sie Ihre Öffnungszeiten an, einschließlich spezieller Öffnungszeiten an Feiertagen und zu besonderen Anlässen, und halten Sie sie immer aktuell.

  1. Rezensionen lesen und beantworten

Google schreibt selbst „Wenn Sie Rezensionen beantworten, zeigen Sie damit, dass Sie das Feedback Ihrer Kunden wertschätzen.“ Ebenso können durch Kundenbewertungen die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens verbessert werden.

  1. Fotos hinzufügen

Fotos helfen Ihre Produkte oder Dienstleistungen potentiellen Kunden zu präsentieren.

  1. Im Geschäft erhältliche Produkte hinzufügen

 Wenn Sie ein Einzelhandelsunternehmen sind, dann können Sie Käufern in der Nähe die in Ihrem Geschäft erhältlichen Produkte präsentieren.

Quelle

Die Top 3 Hauptfaktoren für lokales SEO laut Google sind  

  1. Relevanz

 Ihr Unternehmen ist dann relevant, wenn Ihr lokales Unternehmensprofil mit dem Gesuchten übereinstimmt. Um so mehr Informationen Ihr Eintrag hat, umso leichter kann Google die entsprechenden Suchanfragen zuordnen. 

  1. Entfernung

 Google berücksichtigt, wie weit das Suchergebnis von dem aktuellen Standort des Suchenden entfernt ist. 

  1. Bekanntheit/Bedeutung

Damit ist der Bekanntheitsgrad des Unternehmens gemeint. So erscheinen bspw. Museen oder Hotels, die sehr bekannt sind, mit höherer Wahrscheinlichkeit weit oben in den Ergebnissen.

Die Bekanntheit ergibt sich aus Informationen aus dem Web (Links, Artikel, Verzeichnisse) sowie Google Rezensionen und auch Onlinepräsenz eine Rolle. Quelle

Laut Whitespark sind nach Ansichten befragter lokaler SEO-Experten, die wichtigsten Faktoren

  • Primäre GBP-Kategorie (GBP= Google My Business Page)
  • Keywords im Titel des Eintrags
  • Die Nähe der Geschäftsadresse zum Standort des Suchenden
  • Physische Adresse in der Stadt der Suche
  • Zusätzliche GMB-Kategorien
  • Hohe numerische Sternebewertungen
  • Vollständigkeit des GBP-Eintrags
  • Qualität und Autorität der eingehenden Links zur zugehörigen Domain
  • Schlüsselwörter in nativen Google-Bewertungen
  • Entfernung von Spams
  • Keywords auf der Webseite
  • Anzahl an Google Reviews
  • Verifizierte Listings
  • Interne Links
  • Geographische Keyword Relevanz von Inhalten auf der Webseite

Weitere Faktoren, auf die Sie bei lokalem SEO achten müssen

  • Suche nach den richtigen Keywords und Themen
  • Sicherstellen, dass Ihr technisches SEO gut aufgestellt ist
  • Sicherstellen, dass die Inhalte qualitativ sind
  • Backlinks Gewinnung
  • Überprüfen Sie, ob Ihre NAP-Informationen (Name, Adresse, Telefonnummer) auf vielen verlinkenden Websites korrekt sind (Verzeichnisstrategie)
  • Optimierung der lokalen Ranking-Signale

Wie Sie eine lokale SEO-Strategie erstellen

Wie Sie sehen, gibt es eine Vielzahl von zu beachtenden Dingen, um Ihr lokales Ranking zu optimieren. Daher geben wir Ihnen nachfolgendend eine Strategie an die Hand, anhand derer Sie Ihr eigenes Unternehmen lokal SEO optimieren können.   

1.     Legen Sie fest, für welche Keywords Sie ranken wollen

Machen Sie eine Bestandsaufnahme Ihrer Dienstleistungen und Produkte und legen Sie fest, für welche Keywords Sie ranken wollen.

Wenn Sie bspw. wie wir eine lokale Agentur im Schwarzwald für Online-Marketing sind, ist es wahrscheinlich, dass die Dienstleistungen „Social Media Marketing“, „Facebook ads“, „Google Werbung“ umfassen.

Oder wenn Sie ein Restaurantbesitzer sind, könnten Sie Ihre Dienstleistungen unter „mexikanisches Essen“, „mexikanisches Restaurant“, „Taco-Lokal“ usw. zusammenfassen.

Überlegen Sie sich also, was Ihr Unternehmen anbietet und nach welchen Keywords Ihre Kunden suchen, um einen Ausgangspunkt für die Keyword Recherche zu haben.

Im weiteren Verlauf können Sie dann SEO-Tools nutzen, um weitere Keywords zu identifizieren, das Suchvolumen bestimmten und bewerten und entscheiden, welche Keywords Sie für Ihre Webseite nutzen möchten.

2.     Überprüfen Sie Ihre bestehende Website

Im nächsten Schritt sollten Sie ein SEO-Audit durchführen. Identifizieren Sie alle technischen oder On-Page-SEO-Probleme, die die Qualität Ihrer Webseite einschränkt.

Optimieren Sie also erst Ihre Webseite, bevor Sie sich um die Erstellung neuer SEO-Inhalte, den Aufbau von Backlinks usw. kümmern.

SEO-Tools wie bspw. Semrush bieten umfassende Website-Audit-Tools, mit denen Sie einen Bericht über alle Probleme auf Ihrer Website erstellen können.

Oder Sie entscheiden sich eine Agentur wie uns zu beauftragen, die Ihre Website gründlich prüft und Ihnen eine Liste der zu behebenden Probleme vorlegt.

Ein paar Punkte, auf die Sie beim Webseiten Audit achten sollten:

  • (Langsame) Webseiten Geschwindigkeit
  • (Fehlende) Seitentitel
  • (Fehlende) Meta-Beschreibungen
  • (Kaputte) Backlinks
  • Dublicated Content – zu deutsch: doppelte Inhalte
  • (Keine) XML-Sitemap
  • (Keine) HTTPS-Sicherheit
  • (Schlechte) Indizierung
  • (Schlechte) mobile Optimierung

3.     Wettbewerbsrecherche

Führen Sie eine Keyword- Wettbewerbsrecherche durch, um sich von Ihrer lokalen Konkurrenz abzuheben. Tools wie Semrush oder Ahrefs oder Sistrix helfen Ihnen dabei, Ihre Konkurrenz zu analysieren und sehen, für welche Keywords diese ranken; welche Backlinks sie haben und einiges Weiteres.

Auch hier können Sie das Suchvolumen sehen und die Wettbewerbskennzahlen einsehen, um festzustellen, ob die Keywords für Ihre eigene Website geeignet sind.

Denken Sie daran, dass Sie nur Keywords wählen sollten, die zu Ihrem Unternehmen passen.

4.     Identifizieren Sie geospezifischen/ lokalen Keywords

Nehmen wir als Beispiel an, Sie besitzen ein Restaurant im Schwarzwald am Hochrhein.

In Schritt eins und zwei haben Sie einige Keywords ermittelt, die die Services und Produkte Ihres Unternehmens beschreiben. In Schritt drei haben Sie Ihre Wettbewerber analysiert, um herauszufinden, welche Keywords Sie nutzen.

Mithilfe von SEO Tools können Sie nun das Suchvolumen und die Keyword-Schwierigkeit (Wettbewerbsniveau) identifizieren, um herauszufinden, auf welche Keywords Sie sich konzentrieren sollten.

Darüber hinaus können Sie auch nach geospezifischen Keywords suchen, indem Sie Ihren Standort zu den gesuchten Keywords hinzufügen.

Nutzen Sie beispielsweise das Tool Semrush sehen Sie das auf das Keyword [Restaurant am Hochrhein im Schwarzwald] eine Liste an Keyword-Variationen, darunter:

  • [bestes Restaurant am Hochrhein]
  • [Restaurant in Waldshut]
  • [Pizza Restaurant Tiengen]
  • [Beste Pizza im Schwarzwald]

Führen Sie diese Keyword-Recherche durch, bis Sie eine Liste mit vielen relevanten, lokalisierten Keywords haben.

Tipp: Suchen Sie nach verschiedenen Wort-Varianten der von Ihnen angebotenen Dienstleistungen oder Produkte und den verschiedenen Gebieten, die Sie bedienen.

5.      Implementieren Sie Onpage SEO

Onpage SEO ist ein Teil der Suchmaschinenoptimierung, den Sie auf Ihrer Webseite anwenden, um diese für Suchmaschinen gut lesbar und auffindbar zu machen.

Bei der Onpage SEO-Optimierung geht es darum, Ihre Website für die in den Schritten 2 bis 4 ermittelten Keywords zu optimieren.

Bewährte Onpage-SEO-Verfahren können sein:

  • Erstellen Sie Inhalte:
    • Schreiben Sie Inhalte, die Ihre Keywords inkludieren und erklären, worum es genau in Ihrem Unternehmen geht.
    • Erstellen Sie Inhalte zu Ihren Dienstleistungen/ Produkten, die Sie anbieten und versuchen Sie Ihre Keywords mit einzubeziehen. Wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie in der Sprache Ihrer Zielgruppe schreiben.
  • Interne Links: Führen Sie interne Verlinkungen zwischen Ihren Unterseiten ein, die Nutzer einerseits helfen, Informationen schneller zu finden und andererseits den Nutzerfluss auf Ihrer Webseite aufrecht zu halten.
  • Bild-Optimierung: Fügen Sie Alt-Texte bei hochgeladenen Bildern auf Ihrer Webseite ein. Nutzen Sie dafür Keywords und reduzieren Sie die Datengröße Ihrer Bilder, um die Webseitengeschwindigkeit nicht zu beeinflussen.
  • URL-Struktur: Erstellen Sie prägnante URLs für alle Ihre Seiten und Beiträge. Idealerweise sollte jede URL Keywords für entsprechende Seiten enthalten.
  • Fehler: Beheben Sie alle defekten Links auf Ihrer Website.
  • Einiges Weitere

6.     Erstellen Sie lokalisierte Landing Pages

Lokalisierte Landing Pages sind Webseiten, die speziell für das organische Ranking der lokalen Suche erstellt werden. Diese Landing Pages sollten mit den geospezifischen Keywords, die Sie identifiziert haben, optimiert werden und informative Inhalte enthalten, die Ihre Zielgruppe ansprechen.

Tipps zur Erstellung von geo-optimierten Landing Pages/ Webseiten:

  • Optimierte H1-, H2- und H3-Überschriften
  • Keywords optimierte Inhalte
  • Interne Links
  • Bilder Optimierung
  • Mobil first

Wenn Sie gerade erst angefangen haben, können Sie auch bezahlte Anzeigen auf diese Landing Pages schalten, um bezahlten Traffic zu generieren. Wichtig dabei ist, dass Sie überzeugende Handlungsaufforderungen enthalten, um Nutzer zur Kontaktaufnahme zu bewegen.

7.     Optimieren Sie Ihren Google My Business Eintrag

Das Google-Geschäftsprofil (wie oben bereits angesprochen) ist eine kostfreie Plattform, die alle lokalen Unternehmen nutzen können, um in der Suche zu erscheinen, mehr Traffic zu generieren, Kundenrezensionen zu erhalten und vieles mehr.

Ein vollständig ausgefüllter, aktueller, optimierter Eintrag ist für Ihr Unternehmen unerlässlich, um Ihre Chancen auf eine gute Platzierung in der Suche zu erhöhen.

Erstellen Sie hierzu ein Konto: https://www.google.com/intl/de_de/business/

Geben Sie Ihre Adresse des Geschäfts, Telefonnummer, Webseite, Bilder, Öffnungszeiten und einiges Weitere an. Nutzen Sie den Google My Business zu Ihrem Vorteil, indem Sie Ihren Eintrag vollständig optimieren, um Ihr lokales SEO mit der Zeit zu verbessern.

8.     Verzeichnisstrategie

Neben Google My Business gibt es noch weitere Online-Verzeichnisse, in die Sie Ihre Unternehmensdaten eintragen können. Verzeichnisse sind bspw. Bing, Yelp, das Örtliche, gelbe Seite und viele Weitere.

Sie sollten also wichtige Informationen über Ihr Unternehmen in lokalisierte Verzeichnisse hinzufügen, um einerseits Ihren Traffic zu steigen und andererseits Links zu erhalten, die für Ihr lokales SEO förderlich sind. Wichtig dabei ist, dass Ihre Unternehmensinformationen in allen Verzeichnissen einheitlich und aktuell sind. Neben den üblichen Verzeichnissen, wie das Örtliche, gibt es branchenbezogene Verzeichnisse, in die Sie Ihr Unternehmen auch eintragen sollten.

9.     Lokalisierte Link Building Strategie

Der Linkaufbau ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Auch auf lokaler Ebene ist der Linkaufbau ein hilfreicher Teil, um lokal besser gefunden zu werden. Beim lokalen Linkaufbau ist im Gegensatz zum Link Building auf Ihrer Webseite, der Standort der Website, die auf Ihre Website verlinken, wichtig.

Versuchen Sie also Links von anderen Unternehmen in Ihrem geografischen Gebiet zu erhalten. Erstellen Sie außerdem lokalisierte Inhalte, um lokale Links zu erhalten, und verlangen Sie lokalisierte Ankertexte, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

10.   Positive Kundenrezensionen

Wie bereits weiter oben schon beschrieben, hat die Anzahl und Qualität Ihrer Rezensionen einen Einfluss auf den Ranking Faktor. Daher sollte Ihr Unternehmen unbedingt möglichst viele positive Bewertungen erhalten – idealerweise über alle Ihre Verzeichnisplattformen hinweg.

Das Ende eines Projekts/ Reporting ist meistens eine gute Möglichkeit, um Kunden nach Ihrem Auftrag um Bewertungen zu bitten. Sie können auch Follow-up-E-Mails an Kunden senden und sie bitten, Sie auf GBP, Yelp, Facebook usw. zu bewerten.

Auch die Reaktion auf sowohl positive als auch negative Bewertungen ist wichtig. Eine professionelle, freundliche Antwort kann viel bewirken. Niemand erhält gerne eine negative Bewertung, aber wie Sie darauf reagieren, kann Bände sprechen.

Fazit

Die lokale Suche ist ein wichtiger Kanal für Unternehmen, die lokale/ regionale Kunden bedienen möchten. Lokale Suche braucht jedoch immer noch organische SEO.

Lokale Suchrankings erscheinen in Form des Map Packs bei Google, aber auch das organische Ranking Ihrer Website ist ein wichtiger Faktor.

Wenn der Erfolg Ihres Unternehmens auch lokaler Natur ist, dann sollten Sie sich mit lokalem SEO beschäftigen.

Inhalt

Weitere Beiträge zu diesem Thema

Vertrauen Sie dem Google Partner

Wir sind Google Partner – und hierauf sind wir stolz. Aber viel bedeutender als für uns ist es für Sie: Google bestätigt unsere Kompetenz und verleiht uns das Siegel, für das strenge Auflagen gelten, welche regelmäßig bestätigt werden müssen.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.