Warum eine Webseite heute responsiv sein muss

Warum eine Webseite heute responsiv sein muss

Das The­ma, über ich heute bericht­en möchte, heißt respon­sive Design. Doch was bedeutet respon­siv über­haupt? Eine der passend­sten Über­set­zun­gen ist mein­er Mei­n­ung nach „reagierend“ – die Web­seite reagiert auf den Nutzer. Respon­sive Design beschreibt näm­lich nichts anderes als die Tat­sache, dass sich das Design ein­er Web­seite immer an das Device, also das Gerät mit dem der Nutzer die Web­seite ans­teuert, anpasst. Dies birgt große Vorteile.

Responsive Webseiten erhöhen die Nutzerfreundlichkeit

Der größte Vorteil ist der offen­sichtlich­ste: Eine respon­sive Web­seite sieht auf jedem Gerät gut aus, egal ob Smart­phone oder Tablet. Kein But­ton ist zu groß, keine Schrift zu klein, es wer­den nur kleine Bild­dateien geladen, was die Geschwindigkeit erhöht. So schafft man ein großes Maß an Nutzer­fre­undlichkeit. Ger­ade in Anbe­tra­cht dessen, dass der Smart­phone-Markt weit­er steigt und steigt und 2014 54% (heute mit Sicher­heit bedeu­tend mehr, Quelle: Sta­tista) aller Deutschen Inter­net auf dem Handy nutzten, wird die Bedeu­tung deut­lich. Sicher­lich haben Sie auch schon die Erfahrung gemacht, dass eine Web­seite eben nicht respon­siv war und es müh­sam war, etwas Bes­timmtes zu find­en. Wie ich schon häu­figer erwäh­nt habe: Der erste Ein­druck zählt – auch im Inter­net.

Google belohnt responsives Design mit besserem Ranking

Neben der verbesserten Nutzer­fre­undlichkeit von respon­sive Design bietet das Ganze aber auch einen weit­eren Vorteil. Im Rah­men ein­er Aktu­al­isierung seines Suchal­go­rith­mus, hat Google ver­gan­ge­nes Jahr alle respon­siv­en Web­seit­en mit ein­er Rank­ing Aufw­er­tung belohnt, und andere bestraft. Ein ver­ständlich­er Schritt, schließlich hat der Such­maschi­nen­riese sich auf die Fah­nen geschrieben, Nutzern das best­mögliche Ergeb­nis liefern zu wollen. Da mobile Suchan­fra­gen heute den größeren Teil der Anfra­gen aus­machen, ist es außer­dem denkbar, dass Google bald unter­schiedliche Ergeb­nisse anzeigt – je nach Gerät. Der Gewin­ner ein­er solchen Maß­nahme sind weit­er Web­seit­en­be­treiber mit ein­er respon­siv­en Web­seite.
Übri­gens kann man opti­mierte Web­seit­en bere­its in den Such­maschi­nen erken­nen. Dort erscheint dann der kleine Ver­merk „Für Mobil­geräte“.

Google Suchergebnis für Mobilgeräte

Google markiert respon­sive Web­seit­en mit dem Hin­weis “Für Mobil­geräte”

Respon­sive Web­seit­en bieten ein wesentlich höheres Maß an Nutzer­fre­undlichkeit auf Mobil­geräten als solche, die nicht respon­siv sind. Darüber hin­aus belohnt Google Web­seit­en im respon­sive Design mit besseren Rank­ings, was sich früher oder später bezahlt macht. Web­seit­en, die von der Wer­beagen­tur Schwarzwald­brud­er bere­it­gestellt wer­den, sind stan­dard­mäßig respon­siv und damit für die Zukun­ft gewapp­net. Sehr zu unser­er Freude – und der unser­er Kun­den.
Auch für Sie inter­es­sant? Jet­zt kosten­lose Erst­analyse anfordern.

No Comments

Post a Comment