Warum gute Bilder für Ihre Onlinepräsenz wichtig sind

Warum gute Bilder für Ihre Onlinepräsenz wichtig sind

Wer ken­nt es nicht: Sie öff­nen eine Web­seite oder sehen meinetwe­gen auch eine Wer­beanzeige, bei der eher min­der pro­fes­sionelle Bilder ver­wen­det wur­den. Vielle­icht sind Sie sich sog­ar nicht ein­mal darüber bewusst, aber da auch im Inter­net der erste Ein­druck zählt, ist Ihre Grun­de­in­stel­lung zum Unternehmen oder Pro­dukt von Anfang an nicht so gut, wie sie sein kön­nte. Wenn ich etwas seit Stunde eins mein­er Tätigkeit in der Wer­be­branche predi­ge, dann, dass für max­i­malen Erfolg pro­fes­sionelles Bild­ma­te­r­i­al notwendig ist.

Zu perfekte Bilder schrecken bei Onlinepräsenz ab

Ver­wech­selt wer­den darf das nicht mit Bildern aus Hochglanz-Mag­a­zi­nen. Soll beispiel­sweise ein mit­tel­ständis­ches Unternehmen präsen­tiert wer­den, dann nimmt Ihnen nie­mand Bilder ab, die so per­fekt sind, dass sie ZU per­fekt sind. Natür­lich kommt es hier auf die Branche an, aber wenn es nicht ger­ade die Mode- oder Kos­metik­branche ist, soll­ten die Bilder authen­tisch wirken und nicht gestellt.

Bilder für Onlinepräsenz sollten immer gut ausgeleuchtet sein

Wo wir es schon von der Mode­branche haben: In meinen Augen sind pro­fes­sionelle Auf­nah­men nir­gends mehr Pflicht, als hier. Eine riesige Konkur­renz, wenig Alle­in­stel­lungsmerk­male — da sollte man jede Möglichkeit auss­chöpfen. Erst ver­gan­ge­nes Woch­enende waren wir auf Kun­denbe­such und haben Fotos ein­er neuen Mod­ekollek­tion geschossen. Hier zwei Bilder vom Woch­enende:

Professionelle Fotos für die Modebranche sind sehr wichtig   Professionelle Fotos für die Modebranche sind sehr wichtig

Auf den Bildern wird deut­lich, wie wichtig beispiel­sweise eine passende Ausleuch­tung in der Fotografie ist. Wenig Schat­ten auf dem Haupt­mo­tiv ist schließlich das Ziel. Außer­dem ein span­nen­der Hin­ter­grund und inter­es­sante Posen. Während das Licht ein ele­mentar­er Teil guter Fotos ist, sind es oft auch kleine Stellschrauben wie eben der Hin­ter­grund, die viel aus­machen kön­nen.

Der erste Eindruck zählt — auch bei Bildern

Warum erzäh­le ich das Ganze. Hier kann ich nur wieder meinen per­sön­lichen Leit­spruch für jede Onlinepräsenz nen­nen: Der erste Ein­druck zählt — auch im Inter­net. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Das gilt prinzip­iell für jede Branche, aber beson­ders dann, wenn Sie ein­er großen Konkur­renz gegenüber­ste­hen. Ger­ade neue Inter­essen­ten, die Ange­bote ver­gle­ichen, sei es im Restau­rant oder Phys­io­ther­a­pie-Prax­is, wer­den in sehr vie­len Fällen das Kon­tak­t­for­mu­lar auf der Web­seite aus­füllen, die mehr anspricht — und dazu gehört eben auch das Bild­ma­te­r­i­al.

Bekan­ntes Beispiel mein­er These ist übri­gens Jan Böh­mer­mann. Vor weni­gen Tagen ließ dieser auf die banale Frage, warum er denn diesen einen Kinder­garten für seine Kinder gewählt hätte (der Zusam­men­hang sei hier mal außen vor gelassen), ver­laut­en: Weil die Web­seite gut war. Zwar kön­nte man nun vor­w­er­fen, Böh­mer­mann achte bei der Wahl des Kinder­gartens nicht auf die wesentlichen Dinge, aber diesen Punkt lasse ich an dieser Stelle gerne unkom­men­tiert.

Gutes Bild­ma­te­r­i­al sind in der Werbe- und Onlinewelt uner­lässlich. Eine gute Ausleuch­tung, ein gutes Motiv, ein guter Hin­ter­grund, anständi­ge Nach­bear­beitung — die Liste der Stellschrauben ist lang. In jedem Fall ist die Investi­tion in hochw­er­tige Bilder eine lohnenswerte.
Übri­gens: Wenn wir Wer­beanzeigen für Sie auf­set­zen, erstellen wir kostengün­stig pro­fes­sionelles Bild­ma­te­r­i­al von Ihren Pro­duk­ten, Ihrem Unternehmen und all dem, was gezeigt wer­den soll. Inter­essiert? Kon­tak­tieren Sie uns!

No Comments

Post a Comment