Kenne deine Zielgruppe – Was Werbung auf Facebook so erfolgreich macht

Kenne deine Zielgruppe – Was Werbung auf Facebook so erfolgreich macht

Let­zte Woche war ich in Wald­shut unter­wegs und habe mich dort mit einem Kun­den getrof­fen. Es war ein kleines Pro­jekt mit der Zielset­zung, die Home­page neu zu erstellen und ihm so die passende Inter­net­präsenz für sein lokales Unternehmen in Wald­shut-Tien­gen einzuricht­en.

Ich fragte ihn: „Wie hast du uns eigentlich gefun­den? Es gibt doch viele Wer­beagen­turen in Wald­shut-Tien­gen.“

Er antwortete: „Ganz ein­fach: Gegoogelt – dort habe ich euch gefun­den und eure Seite mit den Youtube-Videos hat mir gle­ich zuge­sagt.“

So ein­fach ist es lei­der nicht immer neue Kun­den zu gewin­nen, auch wenn ihr an diesem Beispiel wieder ein­mal seht, dass sich Such­maschi­nenop­ti­mierung (SEO), die auf echtem und für den Nutzer hil­fre­ichen Con­tent auf­baut (hier: Youtube-Videos) langfristig immer bezahlt macht.

Auf jeden Fall wollte der Kunde von mir wis­sen, wie er stärk­er in die Kun­de­nakquise investieren könne, ohne zu starke Streuver­luste (etwas bei Zeitungsanzeigen: Max. 1% der Leser sind tat­säch­lich ein dein­er Dien­stleis­tung inter­essiert) zu haben.

In seinem Fall meine klare Antwort: Face­book.

Kenne deine Zielgruppe und schalte Anzeigen bei Facebook

Die größte Her­aus­forderung bei Face­book Wer­bung ist es, seine Ziel­gruppe zu ken­nen. Man muss sich auf seine Kun­den ein­lassen und ver­schiedene Denkrich­tun­gen ein­schla­gen. Welche Inter­essen ver­fol­gt mein Kunde. Etwa bei ein­er Met­zgerei: Natür­lich sind poten­zielle Kun­den an Fleisch inter­essiert. Aber eben zum Beispiel auch an Grillen. Vielle­icht erziele ich wesentlich bessere Ergeb­nisse, wenn auch Grill-Enthu­si­as­ten „tar­gete“ und meine Anzeigen darauf aus­richte.

Ich möchte dir hier am Beispiel zeigen, warum Face­book Mar­ket­ing so effek­tiv sein kann:

Bleiben wir beim Met­zger. Leg­en wir uns also auf die fol­gen­den Inter­essen fest:

  1. Fleisch- Lieb­haber
    • Män­ner
      • Alter: 20–30
      • Alter: 30–40
      • Alter: 40–50
      • Alter: 50–60
    • Frauen
      • Alter: 20–30
      • Alter: 30–40
      • Alter: 40–50
      • Alter: 50–60
  1. Grill-Lieb­haber
    • Män­ner
      • Alter: 20–30
      • Alter: 30–40
      • Alter: 40–50
      • Alter: 50–60
    • Frauen
      • Alter: 20–30
      • Alter: 30–40
      • Alter: 40–50
      • Alter: 50–60

Ich kön­nte nun noch weit­ere Inter­essen auswählen oder nach demographis­chen Merk­malen (Beziehungssta­tus, Eigen­heim, Selb­st­ständig) sortieren. Wir bleiben bei dem ein­fachen Beispiel. Ich schalte also in jed­er Gruppe zwei Anzeigen. Nach ein­er Woche ver­gle­iche ich die Ergeb­nisse und kann nun opti­mieren. Funk­tion­iert z.b. die Anzeigen­gruppe der Fleisch-Lieb­haber, weib­lich 30–40 Jahre sehr gut und ich kann bere­its hier Kun­den verze­ich­nen, die in meinen Laden kom­men und genau das Fleisch aus der Face­book-Wer­bung kaufen möcht­en, dann erhöhe ich hier das Bud­get und fahre es dafür in ein­er anderen Anzeigen­gruppe, die vielle­icht nicht so gute Ergeb­nisse bringt wieder nach unten.

Kosten für Facebook Marketing nur dort, wo sie mir auch Umsatz bringen

Der Vorteil liegt auf der Hand: Ich kann meine Face­book-Anzeigen so opti­mieren, dass ich nur dort Geld für Wer­bung aus­gebe, wo es mir auch mehr Umsatz bringt. Die Test­phase muss ich natür­lich abwarten und auch eine gewisse Zeit für die Opti­mierung einkalkulieren. Doch ger­ade für Fir­men um und aus Wald­shut-Tien­gen kann diese der passende Weg sein. Die Wer­beagen­tur Schwarzwald­brud­er aus Wald­shut-Tien­gen ist dir gerne bei der Umset­zung dein­er Wer­bekam­pagne auf Face­book behil­flich.

No Comments

Post a Comment